Jetzt hat doch glatt jemand meine "Über mich"-Seite gefunden !

Na gut, Sie haben es nicht anders gewollt. Hier nun mein bisheriger Lebensweg:

Nachdem sich ein Spermium mit der Ei-Zelle ... (Oh, das ist dann vielleicht doch zu zeitig angefangen. ;) )
Jedenfalls habe ich, das muß so ungefähr 9 Monate danach passiert sein, am Montag den 22. April des Jahres 1968
das elektrische Licht der Welt in Leipzig erblickt. Nach dem deutschen Horoskop ist dies die Zeit des Stieres und nach
dem Kalender der Chinesen bin ich ein "Erd-Affe".

Bekannte Persönlichkeiten, die auch mit mir Geburtstag haben:
  • Wladimir Iljitsch Uljanow (auch als Lenin bekannt)
  • Yehudi Menuhin (Musiker)
  • Jack Nicholson (Schauspieler)
  • Immanuel Kant (dt. Philosoph)
  • Robert Oppenheimer (amerik. Physiker)
  • Marie Jose Nat (Schauspielerin) (wegen der Frauenquote :) )
  • Bruno Mussolini (Politiker)


Nach mehreren vollgesch..., äh vollgemachten Windeln habe ich die Kindergrippe und den Kindergarten
gut überstanden. Im September 1975 wurde ich dann in die Goethe-Oberschule in Leipzig eingeschult.
In der ich bis zum 4. Schuljahr die Bank gedrückt habe. Nach unserem Umzug nach Leipzig-Grünau habe ich
dann die Schule gewechselt. Wäre ja auch ein ziemlich langer Schulweg geworden. ;-)
Bis zum Ende meiner Schulzeit 1985 besuchte ich dann die 82. POS (Polytechnische Oberschule) "Otto-Grothewohl"
in Grünau. Danach begann ich, durch glückliche Umstände, die Lehre als "Facharbeiter für städtischen Nahverkehr,
Spezialisierungsrichtung Strassenbahn" oder kurz Bimmelkutscher bei den Leipziger Verkehrsbetrieben.
Glückliche Umstände deshalb, weil ich anfänglich eigentlich gar nicht an den Beruf als Strassenbahnfahrer
gedacht hatte. Meine Berufswünsche bzw. -vorstellungen gingen da eher in Richtung LKW-Fahrer oder
in Richtung Elektriker.
Nach diversen Irrungen wurde ich dann schliesslich auf diesen Beruf gelenkt, der letztendlich eine gute Symbiose
zwischen meinen beiden Berufswünschen ist und letztendlich zu meinem Traumberuf wurde!
Seit April 2014 darf ich nun auch größere gummibereifte Fahrzeuge (sprich Busse) bewegen.

Nach meiner Lehre wurde ich dann im Oktober 1987 zur NVA, im Speziellen zu den Grenztruppen der DDR, eingezogen.
In dieser Zeit wurde ich mal hierhin und mal dahin verlegt (von Perleberg über Dermbach nach Sünna(Rhön)),
bevor ich dann im April 1989 die Zelte bei der "Fahne" abbrechen konnte.
Im Dezember 1996 bin ich dann auf das Land nach Pönitz bei Taucha gezogen.
Am 17. Juli 2009 habe ich meinem Familiennamen die Ehre erwiesen und habe geheiratet.
Mein Lieblingtier In meiner Freizeit fahre ich gern mit meinem Motorrad (derzeit eine HONDA CBR 600 F)
durch die Gegend, sitze zum Leidwesen einiger Angehörigen oft vor meinen Computern
und spiele gelegentlich Fußball. Der Pandabär ist mein Lieblingstier und
bei Musik höre ich überwiegend Elektronische, wie sie zum Beispiel von
Jean-Michel Jarre oder Tangerine Dream produziert wird. Wobei ich auch mal in diverse
andere musikalische Sparten (außer vielleicht Oper bzw. Operette :) ) reinhöre.
Je nachdem, wie die Laune gerade ist.


Das soll es erstmal gewesen sein.

Einen schönen Tag noch.

Ihr Torsten B.


Da haben sich doch glatt schon Besucher diese Seite angeschaut! (seit dem 1. April 2007)